Managed Wi-Fi

Warum „Wireless LAN“

Man mag dazu stehen, wie man will: die Erwartung der Menschen, immer online zu sein, ist schon fast Allgemeingut. Die Kommunikation zwischen den Menschen verlagert sich immer mehr auf Online-Plattormen: Facebook, WhatsApp, Google und Co sind ständige Begleiter unseres alltäglichen Lebens, die wir aber auch gerne nutzen: Informationen einholen, nach dem Weg suchen, Fotos verschicken, eine Fahrkarte buchen: das Smartphone ist nahezu ständig in Gebrauch. Die Nutzung von 3G und LTE Datendiensten kann da sicherlich hilfreich sein, aber leider ist die Abdeckung nicht überall gut, mitunter stehen gar keine Datendienste zur Verfügung. Die Nutzung von WLAN, die diese Kontingente schont, wird deshalb gerne in Anspruch genommen.

 

Ihr Nutzen

Aus gutem Grund entscheiden sich viele Geschäftsleute und Dienstleister, ihren Kunden ein WLAN Angebot zu machen. Geschäfte, Restaurants, öffentliche Institutionen versuchen, über WLAN „Hot Spots“ die Attraktivität ihrer Lokation zu erhöhen. Steht ein leicht nutzbares WLAN Angebot von guter Qualität zur Verfügung, wird es gerne von den Kunden angenommen, die Attraktivität des eigenen Angebotes erhöht und so die Kundenbindung automatisch verbessert. Sie gestalten Warte– und Aufenthaltszeiten Ihrer Gäste kurzweiliger und angenehmer und heben sich daher vom Standard ab. Durch die persönliche Ansprache der Gäste auf der Landing (Web) site können Sie zusätzlich Angebote hervorheben und in Kommunikation mit Ihren Gästen treten oder durch Schaltung von Werbeanzeigen einfach nur Geld verdienen.

Durch die Option „Rechtssicherheit“ entstehen Ihnen auch keine rechtlichen Hürden und Probleme.

 

Warum „Managed Wireless LAN“

Wie erfolgt die Umsetzung?

Ein WLAN Access Point, der für den Heimgebrauch entwickelt wurde, ist sicher überfordert, wenn er plötzlich Dutzende von Nutzern in einem Restaurant oder gar auf einer Veranstaltung versorgen soll.

Und auch der laufende Betrieb erfordert Aufmerksamkeit:

Sind die Einstellungen noch optimal?
Gibt es Störungen von benachbarten Installationen? Reicht die Kapazität der APs noch aus?

link protect „managed Wi-Fi“ übernimmt für Sie Auswahl, Inbetriebnahme, vor allem den laufenden Betrieb.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Rechtssicherheit zu schaffen, wenn nämlich der Datenverkehr der WLAN-Nutzer in einen Datentunnel über das Rechenzentrum der link protect geleitet wird. In diesem Fall ist die IP Adresse des DSL Anschlusses der Kunden nicht sichtbar und er schon daher vor unerwünschten Abmahnungen geschützt.

 

Warum „link protect managed Wi-Fi“

Mit der link protect GmbH steht Ihnen ein erfahrener und exibler Partner zu Seite, der Ihr Gäste WLAN betreibt so das Sie sich darum nicht kümmern müssen. Im Gegensatz zu großen Providern haben wir die Möglichkeit auf jede einzelne Kundeninstallation einzugehen und diese genau an die Wünsche und Bedürfnisse anzupassen. Begrenzter zeitlicher WI-FI Zugang ist ebenso wie komplett freier Zugang oder Zugang nur nach Registrierung oder weiteren individuellen Beschränkungen konfigurierbar. Es kommen nur hochwertige Netzwerkkomponenten aus dem Enterprise Bereich zum Einsatz. Alle Komponenten haben schon bewiesen, dass sie mit schwierigen Umgebungen und einer großen Anzahl an Nutzern zurechtkommen.

Der Preis richtet sich nach dem für die Wi-Fi Verfügbarkeit erforderlichen Gerätetypen, abhängig von den örtlichen Gegebenheiten.